Autor Thema: Buskonzept Liesing+Hietzing  (Gelesen 7912 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

schaffnerlos

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 85
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Chrome 64.0.3282.140 Chrome 64.0.3282.140
Buskonzept Liesing+Hietzing
« am: 05. April 2018, 12:09:48 »
Warten auf neues Buskonzept für Liesing

Ein Arbeitskreis soll den Busverkehr in Liesing verbessern. Die erste Lösung sollen neue Linienführungen an der Bezirksgrenze sein. Die Wiener Linien wollen aber noch Gespräche mit den Nachbarbezirken führen.

Vergangenen Dezember haben die NEOS im Bezirk ein Konzept für ein neu organisiertes Busnetz vorgelegt. Für sie ist das Netz „ineffizient, kompliziert, benutzerunfreundlich und lückenhaft“. Die Bezirksvertretung hat sich einstimmig darauf geeinigt, einen Arbeitskreis zu diesem Thema einzusetzen, in dem auch Vertreter der Wiener Linien sitzen.

Der Arbeitskreis soll Lösungen erarbeiten, die den Busverkehr in Liesing verbessern. Das sei aber ein sehr langwieriger Prozess, sagt Bezirksvorsteher Gerald Bischof (SPÖ): „Derartige Dinge kann man nicht von heute auf morgen umsetzen, sondern bedürfen einer konsequenten Bearbeitung.“

„Müssen noch einige Gespräche geführt werden“
Ein erster Schritt könnte bald getan werden. Zumindest liegen konkrete Pläne auf dem Tisch, wonach drei Buslinien verlegt und eine neue geschaffen werden soll.
Der Bus 58A verkehrt demnach ab Sommer 2019 direkt zwischen Atzgersdorf und Hietzing, ohne Umwege über den Küniglberg und den Rosenhügel. Bischof erwartet sich dadurch eine Zeitersparnis von „rund zehn Minuten“.

Den Küniglberg sollen in Zukunft die Busse 56A und B anfahren, letzterer würde dann nur mehr in Hietzing verkehren, von der Kennedybrücke zum Lainzer Tor. Über den Rosenhügel soll in Zukunft eine neue Linie fahren - der 58B. Dieser übernehme auch den Umweg über Hetzendorf von den Linien 56 A und B. Ob die Linienverlegungen so kommen, ist aber noch nicht fix. „Es müssen noch einige Gespräche geführt werden, unter anderem auch mit den Nachbarbezirken“, heißt es von den Wiener Linien.

Arbeitskreis soll viermal pro Jahr tagen
Den NEOS sind diese ersten Maßnahmen noch zu wenig: „Diese Linienführungen lösen grundlegende Probleme nicht,“ sagt Christoph Pramhofer, NEOS-Klubvorsitzender in der Liesinger Bezirksvertretung. Das Busnetz müsse von Grund auf neu gedacht werden. Pramhofer sei aber froh, dass es den Arbeitskreis überhaupt gibt.

Der Arbeitskreis soll in Zukunft vier Mal pro Jahr tagen. Der nächste Schwerpunkt wird das Umsteigen sein. Hier gebe es laut Bischof oft lange Wege zu bewältigen. Ein Dauerthema wird die Wohnbauentwicklung sein und die Frage, wie neue Siedlungsgebiete besser an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden werden können, so Bischof.

Publiziert am 05.04.2018


Quelle: http://wien.orf.at/news/stories/2905066/

Anbei der IST-Stand.

Soundy

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 24
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 59.0 Firefox 59.0
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #1 am: 05. April 2018, 20:25:18 »
Es ist notwendig, die Busfahrpläne und -routen im 13. und 23. Bezirk zu überarbeiten. Ich fuhr vor ein paar Wochen von Hietzing zur Gatterederstraße (Kleinbahn) mit dem 58A. Eine "gemütliche Bezirksrundfahrt" über den Küniglberg usw. Aber das soll nächstes Jahr hoffentlich besser werden.

Soundy

38ger

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 82
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Chrome 65.0.3325.181 Chrome 65.0.3325.181
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #2 am: 05. April 2018, 20:39:25 »
Von Hietzing nach Atzgersdorf wird man unmöglich 10 Minuten schneller sein können. Mehr als drei Minuten Umweg kann der Küniglberg nicht bedeuten und mehr als zwei Minuten kann der Umweg über Hetzendorf auch nicht bedeuten. Den künftigen 58A darf man dann ja nicht mit dem bisherigen 58A vergleichen - man muss ihn natürlich mit dem bisherigen 56A/B vergleichen, der ja wesentlich geradliniger und ohne Umweg über den Rosenhügel fährt.

Die direkte Anbindung von Hietzing zum Lainzer Tor ist sehr zu begrüßen und verbessert die Erreichbarkeit des Lainzer Tiergarten stark.

Eine Verlängerung des 8A vom Küniglberg nach Hietzing wäre allerdings deutlich attraktiver, als die Führung der Linien 56A/B - es würde halt zusätzliche Buskilometer bedeuten, die man einerseits bestellen müsste und die im Abschnitt Montecuccoliplatz-Hietzing wohl auch eine Überversorgung bedeuten würden.

Harry

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 141
  • OS:
  • Mac OS X Mac OS X
  • Browser:
  • Safari 9.0 Safari 9.0
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #3 am: 06. April 2018, 08:26:27 »
Von Hietzing nach Atzgersdorf wird man unmöglich 10 Minuten schneller sein können. Mehr als drei Minuten Umweg kann der Küniglberg nicht bedeuten und mehr als zwei Minuten kann der Umweg über Hetzendorf auch nicht bedeuten. Den künftigen 58A darf man dann ja nicht mit dem bisherigen 58A vergleichen - man muss ihn natürlich mit dem bisherigen 56A/B vergleichen, der ja wesentlich geradliniger und ohne Umweg über den Rosenhügel fährt.

Die direkte Anbindung von Hietzing zum Lainzer Tor ist sehr zu begrüßen und verbessert die Erreichbarkeit des Lainzer Tiergarten stark.

Eine Verlängerung des 8A vom Küniglberg nach Hietzing wäre allerdings deutlich attraktiver, als die Führung der Linien 56A/B - es würde halt zusätzliche Buskilometer bedeuten, die man einerseits bestellen müsste und die im Abschnitt Montecuccoliplatz-Hietzing wohl auch eine Überversorgung bedeuten würden.

Ganz gleich ob man den 8A oder 56A/B verlängern würde, Buskilometer müßten in beiden Fällen bestellt werden, denn sobald das Buskonzept in Kraft tritt ist der 8A bereits auch eine Auftragslinie nur eben halt von Blaguss

bus

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 155
  • Der Bushase
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #4 am: 06. April 2018, 09:28:50 »
... und Private fahren immer billiger als die WL.

Aber auch die vielen 30er Zonen bremsen die ehem. gute 56er Rundkurse stark ein.

Nr.8930

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 35
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Chrome 65.0.3325.181 Chrome 65.0.3325.181
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #5 am: 06. April 2018, 13:38:28 »
Man könnte auch um den störungsanfälligen 66A etwas zu beschleunigen mit dem 62A einen Linienast tauschen. Konkret könnte der 66A ab Brunner Straße/Erlaaer Straße direkt über die Breitenfurter Straße nach Liesing runterfahren und umgekehrt der 62A, der weniger anfällig ist, über Atzgersdorf und das Liesinger Schulzentrum.

64/8

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 30
  • OS:
  • Linux Linux
  • Browser:
  • Firefox 59.0 Firefox 59.0
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #6 am: 06. April 2018, 21:31:48 »
Von Hietzing nach Atzgersdorf wird man unmöglich 10 Minuten schneller sein können. Mehr als drei Minuten Umweg kann der Küniglberg nicht bedeuten und mehr als zwei Minuten kann der Umweg über Hetzendorf auch nicht bedeuten. Den künftigen 58A darf man dann ja nicht mit dem bisherigen 58A vergleichen - man muss ihn natürlich mit dem bisherigen 56A/B vergleichen, der ja wesentlich geradliniger und ohne Umweg über den Rosenhügel fährt.
Vorsicht, nicht die Streckenäste vermischen. Wenn ich es richtig gelesen und interpretiert hab, dann soll der 58A “direkt“ nach Atzgersdorf fahren. Das heißt, dass der Küniglberg ausgelassen wird und das man ab dem Rosenhügel die Atzgersdorfer Straße (jetziger 56A/B) direkt nach Atzgersdorf fährt. Der neue 58B übernimmt ab der Stranzberggasse dann die Route des heutigen 56A/B über die Rosenhügelstraße und fährt dann ab Rosenhügel die derzeitige 58A-Strecke. So kann der neue 58A der Expressbus werden und der neue 58B übernimmt die restliche Verteilung.

Der neue 56A ist dann nur noch der Speisinger Ast des heutigen 56A/B, wobei die Schleife in Atzgersdorf dann wahrscheinlich der Schleifenführung des alten 58B entsprechen wird.

Die direkte Anbindung von Hietzing zum Lainzer Tor ist sehr zu begrüßen und verbessert die Erreichbarkeit des Lainzer Tiergarten stark.
Das sehe ich auch so. Ich selbst würde ja das Konzept erweitern und den neuen “Express-“58A nicht in Atzgersdorf verenden lassen, sondern ihn noch die paar Stationen bis Alterlaa spendieren. Dort ist ja ein ziemlich großer U-Bahn-Knoten und es würde eine schöne Querverbindung Alterlaa-Hietzing entstehen. Es gibt nur ein Problem. Wo stellt man in Alterlaa dann die Busse hin?

Bus33A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 388
  • Es sollte Bundesbad Alte Donau heissen...
  • OS:
  • Mac OS X 10.13.4 Mac OS X 10.13.4
  • Browser:
  • Safari 11.1 Safari 11.1
    • Buslinienliste Wien
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #7 am: 07. April 2018, 08:26:34 »

[...] Es gibt nur ein Problem. Wo stellt man in Alterlaa dann die Busse hin?
Wäre dafür nicht in der 67B (Doppel-)Hst noch Platz? Auch der 64A ist beim aktuellen Takt nicht allzu oft in Alterlaa zu Gast...

64/8

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 30
  • OS:
  • Linux Linux
  • Browser:
  • Firefox 59.0 Firefox 59.0
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #8 am: 07. April 2018, 12:30:20 »
[...] Es gibt nur ein Problem. Wo stellt man in Alterlaa dann die Busse hin?
Wäre dafür nicht in der 67B (Doppel-)Hst noch Platz? Auch der 64A ist beim aktuellen Takt nicht allzu oft in Alterlaa zu Gast...
In der Schleife gibt es nur 3 Einfachhaltestellen. Keine ist als Doppelhaltestelle ausgewiesen. Der Aufbau ist dabei von der Anton-Baumgartner-Straße schleifeneinwärts wie folgt
  • 67B
  • 60A, 64A - FR Hetzendorf, 66A
  • 64A - FR Perfektastraße/Liesing, N64 (ASTAX und Bus)
Es stimmt schon, manche Busse sind nur selten zu Gast, doch ich habe schon oft beobachten dürfen, dass es in der Schleife sehr eng wird, wenn alle 4 Tagbusse im der Schleife eintreffen. Das ist aber eben erst seit es den 67B gibt. Die Blockade entsteht dabei aber zum größten Teil durch den IV, der die Busse blockiert. Nur ab und zu blockiert ein 60A den 64A nach Hetzendorf, wodurch es zu einem “Stöpsel“ in der Erlaaer Schleife kommt.

Linie106

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 8
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Chrome 65.0.3325.181 Chrome 65.0.3325.181
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #9 am: 10. April 2018, 14:55:06 »
Man könnte auch um den störungsanfälligen 66A etwas zu beschleunigen mit dem 62A einen Linienast tauschen. Konkret könnte der 66A ab Brunner Straße/Erlaaer Straße direkt über die Breitenfurter Straße nach Liesing runterfahren und umgekehrt der 62A, der weniger anfällig ist, über Atzgersdorf und das Liesinger Schulzentrum.

Das ist eine sehr schlechte Idee, weil der 66A ja als einzige Querverbindung des 23. Bezirkes sogut wie alle Schüler zu den Schulen Anton-Krieger-Gasse, Dirmhirngasse, Atzgersdorf und Knotzenbachgasse karrt.
Wenn du 62A und 66A gegeneinander tauscht, schaffst du einen Umsteigezwang bei der Brunner Straße und schneidest somit die ganzen Wohngebiete (Mühlbreiten, Alterlaa) von den Schulen ab und in die Gegenrichtung die ganzen Siedlungen (Rudolf-Zeller-Gasse, Mehlführergasse) von der U6...

Wenn du die Linie 66A beschleunigen willst, könnte man damit anfangen, bei sämtlichen Ampeln eigene Busphasen einzuführen .... alleine zwischen Purkytgasse und Blumental (also zwischen Triester- und Laxenburgerstraße) hast du 8 Ampeln mit fixen Ampelphasen; auch das bremst die Busse aus.
Oder die Schaffung von Doppelhaltestellen - etwa bei der Klingerstraße: wenn der 67B in der Haltestelle steht, muss der 66A dahinter anstehen, bis der weg ist, was aufgrund der Lage länger dauert (Ampelkreuzung Klingerstraße, Ampelkreuzung A2-Auffahrt, Ampelkreuzung Sterngasse#Richard-Strauss-Straße bzw deren Rückstau)

gleiches auch etwa bei der Haltestelle Schwarzenhaidestraße oder Steinsee Richtung Reumannplatz.
Generell hab ich das Gefühl, der 67B ist mehr im Weg als er tatsächlich bringt.

Ja, das sind alles kleine Problemchen, aber wenn man überall 1min einspart, bewirkt das bei so einer langen Linie oft Wunder.

Was du nicht schaffen wirst, ist, den 66A zuverlässiger zu machen. Dafür müsste man sämtliche vom 66A benutzten Straßen für den Autoverkehr sperren....

schaffnerlos

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 85
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Chrome 67.0.3396.99 Chrome 67.0.3396.99
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #10 am: 26. Juli 2018, 14:39:53 »
Diese Linien wurden nun ausgeschrieben: https://wstw.vergabeportal.at/Detail/58233
Beginn: 01.07.2019, Ende: 31.03.2024

63A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 326
  • Meidlinger mit Herz und Seele 👍
  • OS:
  • Linux Linux
  • Browser:
  • Chrome 87.0.4280.141 Chrome 87.0.4280.141
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #11 am: 02. Mai 2021, 17:14:19 »
Wäre es eigentlich nicht sinnvoll die Linie 63A ab Rosenhügel über die Riedelgasse und Speisinger Straße zum Maurer Hauptplatz zu verlängern und somit eine direkte Verbindung zu dem umliegenden Spitälern (also Orthopädisches Spital Speising) gewährleisten.

63A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 326
  • Meidlinger mit Herz und Seele 👍
  • OS:
  • Linux Linux
  • Browser:
  • Chrome 87.0.4280.141 Chrome 87.0.4280.141
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #12 am: 31. Mai 2021, 19:32:26 »
Ich fordere die Linie 61A über Siebenhirten U!

Bus33A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 388
  • Es sollte Bundesbad Alte Donau heissen...
  • OS:
  • Mac OS X 10.15.7 Mac OS X 10.15.7
  • Browser:
  • Safari 14.1 Safari 14.1
    • Buslinienliste Wien
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #13 am: 31. Mai 2021, 21:18:29 »
Ich fordere die Linie 61A über Siebenhirten U!
Wenn, dann so wie derzeit und dann über Siebenhirten, der 61A schließt ja auch an die Perfektastraße an, und hat die Hst Atzlergasse und Sevcikgasse nahe der Volksschulen.


Hier mein Ansatz: https://oeffivorschlaegewien.yolasite.com/61a-und-61b.php

WLB124

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 7
  • OS:
  • Mac OS X 10.15.7 Mac OS X 10.15.7
  • Browser:
  • Safari 14.1.1 Safari 14.1.1
Antw:Buskonzept Liesing+Hietzing
« Antwort #14 am: 05. Juni 2021, 08:55:43 »
Eine wichtige Verbindung ist die Achse Am Schöpfwerk/Gutheil-Schoder-Gasse nach Hietzing und zwar ohne Abstecher über die Gemeindebauten. Eine Linie 16B über Am Schöpfwerk - Hetzendorfer Straße - Schönbrunner Allee - Edelsinnstraße - Elisabeth Allee - Maxingstraße.

Auch toll wäre eine Verbindung von Inzersdorf Lokalbahn über die Wienerberg City zum Schedifkaplatz. Ein verlängerter 7B.