Autor Thema: Neuer Busbahnhof für Wien  (Gelesen 13993 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast0815

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 14
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Chrome 86.0.4240.183 Chrome 86.0.4240.183
Antw:Neuer Busbahnhof für Wien
« Antwort #45 am: 10. November 2020, 13:18:37 »
Der "benachbarte" Prater ist weit weg (allein bis zum Stadionbad sinds über 500m).
Das Stadion heißt nicht zufällig "Praterstadion" - der Prater ist unmittelbar anschließend und besteht aus zig-tausenden Bäumen. Trotz Busterminal wird der 2. Bezirk wohl weiterhin die beste Luft aller Innenbezirke behalten.

Nebenbei: Abgase sind durch ein Dach nicht durch Zauberhand einfach "weg" - die kommen dann halt einfach konzentriert an einer Stelle durch einen Schacht heraus.

Pez

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 333
  • OS:
  • Windows NT 6.3 Windows NT 6.3
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Neuer Busbahnhof für Wien
« Antwort #46 am: 10. November 2020, 19:26:20 »
Die Messen überlasten vielleicht die Ausstellungsstraße, aber eher weniger den Handelskai. Großveranstaltungen im Stadion kannst du an zwei Händen abzählen. Und Freitagnachmittag ist sowieso überall Stau.

Wo würdest du sonst den Busbahnhof hinbauen? Verteilerkreis ist aus erwähnten Gründen weniger ideal. Rothneusiedl ist trotz U1 in der Pampa. Hauptbahnhof hat zuwenig Platz (weniger für die Fahrgäste als für die Einrichtungen für Busse und Fahrer). U3 Erdberg hat null Infrastuktur und außerdem kommt dort die Arena Wien hin.

Meiner Meinung nach wäre der Standort Hauptbahnhof ideal gewesen, weil dort die ganze Infrastruktur für die Fahrgäste (Shopping, Hotels, Garage, ÖV) schon vorhanden wäre und über die nahe Anschlussstelle Gürtel die Autobahnen gut erreichbar sind. Aber dieser Zug - pardon: Bus - ist wohl abgefahren.
Der Handelskai ist sehr wohl durch Veranstaltungen überlastet, der Stau beginnt schon auf der Praterbrücke!  ;)

coolharry

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 41
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Firefox 82.0 Firefox 82.0
Antw:Neuer Busbahnhof für Wien
« Antwort #47 am: 17. November 2020, 12:27:35 »
Die Messen überlasten vielleicht die Ausstellungsstraße, aber eher weniger den Handelskai. Großveranstaltungen im Stadion kannst du an zwei Händen abzählen. Und Freitagnachmittag ist sowieso überall Stau.

Im Stadion sind im Jahr weniger als 10 Großveranstaltungen? Ja gut 2020. Sonst aber nicht.
Bzgl. Messe weist du schon wo die Parkhäuser sind wohin diese ihren Verkehr abziehen lassen oder? Es sind alle Straßen so ausgelegt dass der Verkehr zum Handelskai fließen soll. Alle. inkl. Austellungsstraße. Der Stau Richtung Praterstern entsteht dadurch, dass die Ampel dort nur sehr wenig Verkehr in den Praterstern ablässt. Was durchaus Absicht ist. Doll der Verkehr ja schnellsmöglich Richtung Autobahn und somit raus aus dem dicht verbauten Stadtgebiet.

Wo würdest du sonst den Busbahnhof hinbauen? Verteilerkreis ist aus erwähnten Gründen weniger ideal. Rothneusiedl ist trotz U1 in der Pampa. Hauptbahnhof hat zuwenig Platz (weniger für die Fahrgäste als für die Einrichtungen für Busse und Fahrer). U3 Erdberg hat null Infrastuktur und außerdem kommt dort die Arena Wien hin.

Am bzw. beim Flughafen. Große Flächen und gute Anbindung an die Stadt und 90% der Fernbusse kommen eh aus dem Osten.
Da einigen Busfirmen die Gebühren für das Busterminal eh zu hoch sein werden, werden die ihre Fahrgäste eh irgendwo in der Stadt aussteigen lassen. Ist ja rechtlich bei jeder Bushaltestelle möglich. Deswegen ist der Zentrale Busbahnhof nett aber eigentlich raus gehautes Geld. Die Firmen, die einen Zentralenstandort haben wollen sollen sich den schaß selber bauen. Das Dr. Richardgelände im 20. böte sich auch an. Über die Floridsdorfer bist schnell auf der Autobahn und mit der Bim bist schnell in der Stadt bzw. ist die U6 Station Jägerstraße auch nur einen Steinwurf entfernt.