Autor Thema: Setra S 140 ES  (Gelesen 8587 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

85A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 450
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 19.0 Firefox 19.0
Setra S 140 ES
« am: 11. Juni 2014, 14:39:29 »
In der Saison 2004 fuhr die Oldtimerbuslinie 335 vom Franz-Jonas-Platz zur Burg Kreuzenstein. Am 5. Juni 2004 kam der Setra S 140 ES R1361 des ÖOM zum Einsatz.

Die Bilder zeigen den Bus am Korneuburger Hauptplatz (2x) und am Parkplatz der Burg Kreuzenstein, wo auch die Innenaufnahmen entstanden.

85A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 450
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 19.0 Firefox 19.0
Re: Setra S 140 ES
« Antwort #1 am: 11. Juni 2014, 16:25:20 »
Im Februar 2000 waren die 140er-Setras nur mehr als Springer (= Ersatz für ausgefallene Fahrzeuge) im Einsatz. Recht häufig am 94A (erstes Bild), schon seltener auf den Erdberger Linien wie dem damaligen 78A.

85A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 450
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 19.0 Firefox 19.0
Re: Setra S 140 ES
« Antwort #2 am: 11. Juni 2014, 17:47:39 »
Im März oder April 2000 wollte man den 94A auf Niederflurbusse umstellen. Die ganze Sache scheiterte jedoch an einer Fahrbahnaufdoppelung in der Steigenteschgasse, für die die Niederflurbusse keine genügende Bodenfreiheit besaßen. Bis die "Schwelle" adaptiert war, wurden daher weiterhin die 215er-Setras engesetzt – und weil nicht mehr alle 5 verfügbar waren, kamen ein paar Wochen lang auch planmäßig wieder 140er-Setras zum Einsatz.

R1519 im April 2000 vor der Aufdoppelung, die eigentlich ganz harmlos ausschaut, aber doch ein wenig zu hoch war. Der Lenker ist mit den Rollbändern der 140er sichtlich nicht mehr vertraut – er hat in die falsche Richtung gekurbelt und das Ziel "Kagran U über Lobaugasse" des 93A erwischt. :)

R1351 wurde im April 2000 soeben aus der Garage Stralehnergasse nach Kagran überstellt, um in weiterer Folge am 94A eingesetzt zu werden.

264

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 111
  • OS:
  • Windows NT 6.2 Windows NT 6.2
  • Browser:
  • Chrome 35.0.1916.153 Chrome 35.0.1916.153
Re: Setra S 140 ES
« Antwort #3 am: 21. Juni 2014, 22:17:34 »
Vor knapp zwei Jahrzehnten war der Dr. Adolf-Schärf-Platz keine Betonwüste wie heute sondern noch sehr grün und die Fahrzeuge waren sowieso viel schöner.  8)


S 140 ES, Linie 94A, Zentrum Kagran; Bildquelle: Wikimedia commons, TARS631

Linie 255

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 288
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 31.0 Firefox 31.0
Re: Setra S 140 ES
« Antwort #4 am: 26. August 2014, 16:48:40 »
 :o Das letzte Bild verwundert mich extrems, so schön war einmal die Station Kagran :fp:
Sah es auf der andere Seite der U-Bahn Station auch so schön grün aus?

TARS631

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 102
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 31.0 Firefox 31.0
Re: Setra S 140 ES
« Antwort #5 am: 26. August 2014, 22:39:07 »
1986 (im selben Jahr wie das obige Bild nur einen Monat später) sah es auf der anderen Seite der U-Bahntrasse so aus:

Linie 255

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 288
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 31.0 Firefox 31.0
Re: Setra S 140 ES
« Antwort #6 am: 26. August 2014, 22:43:59 »
Zitat
1986 (im selben Jahr wie das obige Bild nur einen Monat später) sah es auf der anderen Seite der U-Bahntrasse so aus:
Dort hat es sich wohl wenig verändert, danke fürs Bild :up: 
Was ein paar Straßenbahngleisen alles ausmacht :fp:

85A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 450
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 45.0 Firefox 45.0
Re: Setra S 140 ES
« Antwort #7 am: 07. April 2016, 13:12:19 »
Da war die Welt noch in Ordnung: R1520 auf der Linie 96B am 9. Mai 2001 in der Busschleife Erzherzog-Karl-Straße.


bus

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 144
  • Der Bushase
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Re: Setra S 140 ES
« Antwort #8 am: 08. April 2016, 09:07:14 »
... stimmt
- private Linien
- kein Ansageterror
- kein WL-Schleichfahrtenterror
- keine GPS Überwachung und noch alte Tachoscheiben
- "echte" Zielschilder ;)
- Haltestellenlöffel
- ein richtiger Bus der nicht scheppert, auseinanderfällt und nach 5 Jahren weggeworfen muss
- oft ein "persönlicher" Fahrer
- angenehme Sitze
- Türen mit richtigem Sound :)
- Motor mit richtigem Sound!
- Schaltgetriebe...

und und und

85A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 450
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 45.0 Firefox 45.0
Re: Setra S 140 ES
« Antwort #9 am: 08. April 2016, 09:22:35 »
- oft ein "persönlicher" Fahrer

Die damaligen (wenigen) Fahrgäste kannten ihre (stets gleichen) Fahrer (je zwei teilten sich einen Bus) alle namentlich. Man unterhielt sich, konnte vor der Haustür ein- und aussteigen (auch wenn sich dort weit und breit keine Haltestelle befand). Und wenn man einen Fahrschein brauchte (damals nur Haustarif ohne Umsteigen: "Einmal bitte!"), gab man ihn beim Aussteigen zurück. Der Aufdruck auf dem Kaszettel aus der TIM-Maschine war ohnehin nicht lesbar und so konnte derselbe Fahrschein mehrmals verwendet werden, was dem Fahrer ein Körberlgeld einbrachte ... wenn auch nur ein minimales, denn Fahrscheinverkauf war eine große Ausnahme. Sollte eine Fahrscheinkontrolle ins Haus gestanden sein, wurden die Fahrgäste schon beim Einsteigen gefragt, ob sie eh einen gültigen Fahrschein hätten. :)

Pez

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 331
  • OS:
  • Windows NT 6.3 Windows NT 6.3
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Re: Setra S 140 ES
« Antwort #10 am: 10. April 2016, 19:08:54 »
Der 140er war ein sehr guter Bus eben Setra, zwar noch mit dem Hentschl-Motor, jedoch das Paket war in Ordnung!