Autor Thema: ORF: Busse zu schwer für Neubaugasse  (Gelesen 945 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Millennium

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 186
  • Ein Brigittenauer geht nie unter !
ORF: Busse zu schwer für Neubaugasse
« am: 14. Februar 2023, 14:10:49 »
Nach nicht einmal 3 Jahren ist die "neue" Neubaugasse schon kaputt  :bh:. Der Grund ist, dass die Gelenkbusse zu schwer sind und daher die Pflaster diesen Druck nicht aushalten. Soviel zur SPÖ - Politik die seit Jahren nichts mehr für diese Stadt macht, außer der tepatte U2/U5 - Bau. Die Schäden werden erst dann repariert wenn das Wetter schöner wird, das heißt erst im Frühling.
https://wien.orf.at/stories/3194617/

65A

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 108
Antw:ORF: Busse zu schwer für Neubaugasse
« Antwort #1 am: 14. Februar 2023, 20:38:28 »
Nach nicht einmal 3 Jahren ist die "neue" Neubaugasse schon kaputt  :bh:. Der Grund ist, dass die Gelenkbusse zu schwer sind und daher die Pflaster diesen Druck nicht aushalten. Soviel zur SPÖ - Politik die seit Jahren nichts mehr für diese Stadt macht, außer der tepatte U2/U5 - Bau. Die Schäden werden erst dann repariert wenn das Wetter schöner wird, das heißt erst im Frühling.
https://wien.orf.at/stories/3194617/
Letzteres geht nun mal erst ab gewissen Temperaturen weil Materialien zum Beispiel zum Aushärten, bearbeiten oder trocknen eine gewisse Wärme brauchen (hier gibt es halt nun mal physikalische Grenzen) :lamp:

Was allerdings bedenklich ist und schon ein bisserl stinkt ist die Tatsache der Schäden nach so kurzer Zeit, denn man sollte die (Art der) Oberfläche schon an die vorgesehe Belastung anpassen und das dürfte hier nicht der Fall sein (bei Beginn der Ausschreibung war der Umstand der Linie 13A in der Neubaugasse ja kein Novum bzw gar unbekannt.

264

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 204
Antw:ORF: Busse zu schwer für Neubaugasse
« Antwort #2 am: 14. Februar 2023, 21:05:27 »
Was allerdings bedenklich ist und schon ein bisserl stinkt ist die Tatsache der Schäden nach so kurzer Zeit, denn man sollte die (Art der) Oberfläche schon an die vorgesehe Belastung anpassen
Das kommt davon wenn man Theoretiker planen lässt die derartige Pflasterungen nur für Fußgängerzonen und Parkplätze planen.

Millennium

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 186
  • Ein Brigittenauer geht nie unter !
Antw:ORF: Busse zu schwer für Neubaugasse
« Antwort #3 am: 14. Februar 2023, 21:28:50 »
Ich weiß jetzt nicht wie die Arbeiter bei der Umgestaltung der Neubaugasse gearbeitet haben, es ist ja bekannt das in vielen Fällen gar nicht präzise gearbeitet wird. Da hätte man doch eine bessere Lösung finden sollen da man immerhin 9 Monate gearbeitet hat.