Autor Thema: Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße  (Gelesen 1773 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

64/8

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 18
  • OS:
  • Linux Linux
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« am: 28. Mai 2019, 21:24:09 »
Ich hab da mal eine Frage. In den Anfangsjahren führ der N67 ja nur bis Oberlaaer Straße und wurde nur bei Bedarf bis Inzersdorf Großmarkt verlängert. Meine Frage, wie konnte ein Bus bei der Oberlaaer Straße wenden? Mit einem Auto wäre es einfach, aber ein 12-Meter-Bus ist da doch größer.

Kann mir hier wer bitte weiterhelfen und mir das Prozedere erklären?

Vielen Dank im Voraus.

P.S. Sollte das Thema im falschen Board sein, bitte einfach verschieben.

62B

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 8
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Firefox 66.0 Firefox 66.0
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #1 am: 01. Juni 2019, 00:31:19 »
Ich hab da mal eine Frage. In den Anfangsjahren führ der N67 ja nur bis Oberlaaer Straße und wurde nur bei Bedarf bis Inzersdorf Großmarkt verlängert. Meine Frage, wie konnte ein Bus bei der Oberlaaer Straße wenden? Mit einem Auto wäre es einfach, aber ein 12-Meter-Bus ist da doch größer.

Kann mir hier wer bitte weiterhelfen und mir das Prozedere erklären?
Laut Routenskizze wurde tatsächlich am Kreuzungsplateau Laxenburger Straße/Oberlaaer Straße gewendet. Aufgrund der zahlreichen Spuren beider Straße sollte es eigentlich keine Probleme mit dem Wendekreis gegeben haben.

bus

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 128
  • Der Bushase
  • OS:
  • Windows NT 6.3 Windows NT 6.3
  • Browser:
  • Firefox 67.0 Firefox 67.0
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #2 am: 01. Juni 2019, 19:01:06 »
Also ich habe den nur einmal gesehen, wie ich spät unterwegs war (Mitfahrt mit Auto)... da wendete der bei der Kreuzung ohne Probleme.

64/8

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 18
  • OS:
  • Linux Linux
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #3 am: 01. Juni 2019, 22:50:26 »
Danke für die Informationen bzw. Sichtung. Die Routenskizze stand mir leider nicht zur Verfügung, drum musste ich fragen. Und was die Wende am Kreuzungsplateau anbelangt, so kam sie mir immer zu abenteuerlich vor, aber OK, es hat geklappt und damit passt alles.

bus

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 128
  • Der Bushase
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #4 am: 03. Juni 2019, 08:39:18 »
Früher waren viele Dinge möglich, die heute "undenkbar" erscheinen. Allein wie die Firma Schneider ihre Busse am 42B wendete...

Ich kann mich auch nur deswegen erinnern, weil dort sonst nie ein Bus "umdrehte"... bis ich realisierte, dass es der Nachtbus schon ist...

schaffnerlos

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 66
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Chrome 67.0.3396.99 Chrome 67.0.3396.99
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #5 am: 03. Juni 2019, 09:36:37 »
Die Wende vom 39A ist ja auch nicht ohne. Und der kurzgeführte 12A wendet(e) auch am Kreuzungsplateau.

64/8

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 18
  • OS:
  • Linux Linux
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #6 am: 03. Juni 2019, 18:18:22 »
Die Wende vom 39A ist ja auch nicht ohne. Und der kurzgeführte 12A wendet(e) auch am Kreuzungsplateau.
Ja, der 12A wendet am Kreuzungsplateau, aber der fäht von "ganz rechts"  (eigene Spur im Westen) nach "ganz links" (Spur im Osten). Jedoch am Kreuzungsplateau Oberlaaer Straße#Laxenburger Straße fährt der Bus von der Linksabbiegespur ab und macht einen U-Turn um in der parallel verlaufenden Spur zurück zu fahren. Dies ist das, was ich mir schwer vorstellen kann. Die Wende funktioniert nur, wenn er weit ausgeschwenkt hat oder aber von dee Gerade- bzw. Rechtsabbiegespur nach links abgebogen wäre.

Aber ja, ich geb euch allen recht, es gibt schon abenteuerliche Wendefahrten. Btw. was war am 42B abenteuerlich? Die Werfelstraße oder am Schafberg selbst? Ich weiß nur der 43B fuhr irgendwo in eine Gasse rüclwärts rein, um dann wieder nach Neuwaldegg zu fahren.

bus

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 128
  • Der Bushase
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #7 am: 04. Juni 2019, 08:39:51 »
Ja der N67 musste weiter ausholen, zumindest der eine...

42B: Wenn das Bad voll war, war es ein krampf. Auch bevor die Verlängerung kam.

264

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 99
  • OS:
  • Windows NT 6.3 Windows NT 6.3
  • Browser:
  • Chrome 74.0.3729.169 Chrome 74.0.3729.169
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #8 am: 04. Juni 2019, 17:12:19 »
Ich weiß nur der 43B fuhr irgendwo in eine Gasse rüclwärts rein, um dann wieder nach Neuwaldegg zu fahren.
Sowohl bei der Artariastraße, beim Promenadeweg und früher auch bei der Oberen Waldandacht. Jetzt fahren die Busse leer zum Dreimarkstein.  ::)

bus

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 128
  • Der Bushase
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #9 am: 05. Juni 2019, 08:32:40 »
Ja, weil lt. Behörden ein Bus nicht mehr rückwärts wenden darf. Vorschrift ist Vorschrift, war damals das Problem mit der Neukonzessionierung des ex 43B  ::)

Nr.8930

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 34
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Chrome 74.0.3729.169 Chrome 74.0.3729.169
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #10 am: 11. Juni 2019, 11:59:27 »
Ja, weil lt. Behörden ein Bus nicht mehr rückwärts wenden darf. Vorschrift ist Vorschrift, war damals das Problem mit der Neukonzessionierung des ex 43B  ::)

Und wie löst man das beim 39A in Sievering? Der kann dort nur durch Reversieren wenden, außer es handelt sich um äußerst geschickte Lenker.

62B

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 8
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Firefox 66.0 Firefox 66.0
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #11 am: 16. Juni 2019, 00:39:28 »
Und wie löst man das beim 39A in Sievering? Der kann dort nur durch Reversieren wenden, außer es handelt sich um äußerst geschickte Lenker.
Als die ersten NL 205 zum 39A kamen wurde an einer bestimmten Stelle am Randstein eine Markierung aufgepinselt. Wenn man genau dort stehen blieb und das Lenkrad voll einschlug konnte man in einem Zug wenden  :)  Ich weiß aber nicht, ob dies auch für die nachfolgenden Bustypen möglich war oder ob die Lenker sowieso meistens reversier/t/en.
Eigentlich wäre das (vorallem ohne Einweiser) aus Konzessionsgründen nicht mehr behördlich erlaubt, zumindest in NÖ müssen ja deswegen die Busse mit Rückfahrkameras ausgestattet sein.

Pez

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 301
  • OS:
  • Windows NT 6.3 Windows NT 6.3
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #12 am: 23. Juni 2019, 11:35:19 »
Und wie löst man das beim 39A in Sievering? Der kann dort nur durch Reversieren wenden, außer es handelt sich um äußerst geschickte Lenker.
Als die ersten NL 205 zum 39A kamen wurde an einer bestimmten Stelle am Randstein eine Markierung aufgepinselt. Wenn man genau dort stehen blieb und das Lenkrad voll einschlug konnte man in einem Zug wenden  :)  Ich weiß aber nicht, ob dies auch für die nachfolgenden Bustypen möglich war oder ob die Lenker sowieso meistens reversier/t/en.
Eigentlich wäre das (vorallem ohne Einweiser) aus Konzessionsgründen nicht mehr behördlich erlaubt, zumindest in NÖ müssen ja deswegen die Busse mit Rückfahrkameras ausgestattet sein.
Rückfahrkameras haben doch alle neu Zugelassenen Busse!

Oder liege ich da falsch?

62B

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 8
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Firefox 66.0 Firefox 66.0
Antw:Frage zur ehemaligen N67 Endstelle Oberlaaer Straße
« Antwort #13 am: 23. Juni 2019, 21:59:36 »
Rückfahrkameras haben doch alle neu Zugelassenen Busse!

Oder liege ich da falsch?
ja, leider vollkommen! Schau dir mal die Gschwindl oder die neuen MAN vom Dr. Richard an.  ;)
Die Kameras gibt es nur wo es behördlich oder vom Verbund vorgeschrieben ist (Wenden mit reversieren) oder das Unternehmen sie eben freiwillig als Sonderausstattung bestellt hat. Das ist meist oft billiger als ständig das Heck oder die Stossstange zu reparieren  8) Was aber nicht bedeuten soll, dass trotzdem solche Schäden passieren  :fp: