Autor Thema: 01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien  (Gelesen 11288 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nr.8930

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 35
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Chrome 63.0.3239.132 Chrome 63.0.3239.132
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #15 am: 09. Januar 2018, 21:45:37 »
Heute Früh herrschte am 92A das volle Chaos. Die Busse fuhren meist im Konvoi und mit größeren Verspätungen (ca. 10 Minuten). Das hat Gschwindl definitiv besser im Griff gehabt. Aber vielleicht biegen die WiLi das mit der Zeit und bisschen Erfahrung auch noch hin. 8)

Das liegt wahrscheinlich hauptsächlich an den kurzen Stehzeiten. Die Kurse bis Donaustadtbrücke haben dort überhaupt keine Stehzeit, da wirken sich schon ein paar Minuten Verspätung fatal aus. Und in Aspern und Kaisermühlen gibts ebenfalls nur 3 bzw. 5Min Stehzeit. Da sind Verspätungen leicht drinnen. Und wahrscheinlich kennen auch die meisten Lenker die Strecke noch nicht so gut um zu wissen wo man die verlorene Zeit wieder einholt.

schienenklaus

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 11
  • OS:
  • Windows NT 6.3 Windows NT 6.3
  • Browser:
  • Firefox 57.0 Firefox 57.0
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #16 am: 10. Januar 2018, 10:35:10 »
In Donaustadtbrücke gab es früher auch keine Stehzeiten. Soweit ich das beurteilen kann, ist der Fahrplan insgesammt annähernd gleich geblieben?

dalski

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 32
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Chrome 58.0.3029.110 Chrome 58.0.3029.110
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #17 am: 16. Januar 2018, 10:32:14 »
Hier ein paar Eindrücke von gestern:

Gleisdreieck

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 28
  • OS:
  • Linux Linux
  • Browser:
  • Chrome 56.0.2924.87 Chrome 56.0.2924.87
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #18 am: 20. Januar 2018, 15:08:49 »
Die Wiener Linien haben den 92A/B offenbar überhaupt nicht in Griff. Wenn man sich die Postings auf der Facebook Seite der Wiener Linien ansieht so kommen die da alles andere als gut weg. Von Verspätungen bis zu unfreundlichen Fahrern ist da alles dabei.

Und da heißt es immer von manchen es solle den Privatisierungen des ÖPNV ein Ende gesetzt werden... das Beispiel zeigt wieder dass die Qualität bei Eigenbetrieb durch die Wiener Linien immer schlechter ist.

Linie 255

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 288
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 58.0 Firefox 58.0
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #19 am: 20. Januar 2018, 16:57:19 »
Zitat
das Beispiel zeigt wieder dass die Qualität bei Eigenbetrieb durch die Wiener Linien immer schlechter ist.

Mann kann es wirklich übetreiben :fp:

Das die WL auf der linie 92A und 92B einen schlechten eindruck hinterlassen, liegt sicher an der WL, dennoch soll man es jetzt nicht übetreiben und sagen dass die somit immer schrecklich waren.

Gleisdreieck

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 28
  • OS:
  • Linux Linux
  • Browser:
  • Chrome 56.0.2924.87 Chrome 56.0.2924.87
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #20 am: 20. Januar 2018, 23:48:41 »
Natürlich schließe ich nicht vom 92A Chaos darauf dass die Qualität der WL immer schlechter ist... das ist meine jahrelange Eindruck als täglicher Öffi Nutzer.
Alleine dass die WL Lenker zu faul sind das Knopferl zu drücken wenn jemand von vorne zum Bus läuft sondern ihn mit der Hand zum Drücker außen hinhechten lässt ...

schienenklaus

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 11
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 57.0 Firefox 57.0
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #21 am: 22. Januar 2018, 17:03:29 »
Natürlich schließe ich nicht vom 92A Chaos darauf dass die Qualität der WL immer schlechter ist...
Um ein weiteres Beispiel zu nennen, man achte auf die Sauberkeit in den Fahrzeugen der WiLi vs. der Privaten... Fast wie in einem :luck:-Stall teilweise ::)

Nr.8930

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 35
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Chrome 63.0.3239.132 Chrome 63.0.3239.132
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #22 am: 22. Januar 2018, 17:50:29 »
Natürlich schließe ich nicht vom 92A Chaos darauf dass die Qualität der WL immer schlechter ist...
Um ein weiteres Beispiel zu nennen, man achte auf die Sauberkeit in den Fahrzeugen der WiLi vs. der Privaten... Fast wie in einem :luck:-Stall teilweise ::)

Da muss man aber auch dazu sagen, dass die Busse der WL um ein Vielfaches öfter eingesetzt werden als bei den Privaten. Wenn man den Nachtverkehr noch mitrechnet und eine Pause von 45Min in der Garage, dann sind die Busse fast nonstop im Liniendienst. Es stimmt natürlich, dass die Fahrzeuge deutlich schmutziger sind, aber eben wegen dem Dauerbetrieb ist eine gründliche Reinigung eigentlich nur an Wochenenden möglich.

Gleisdreieck

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 28
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #23 am: 22. Januar 2018, 18:30:04 »
Und am schmutzigsten sind die Zuklinbusse. :fp:

38ger

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 76
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Chrome 63.0.3239.132 Chrome 63.0.3239.132
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #24 am: 22. Januar 2018, 18:34:20 »
Natürlich schließe ich nicht vom 92A Chaos darauf dass die Qualität der WL immer schlechter ist...
Um ein weiteres Beispiel zu nennen, man achte auf die Sauberkeit in den Fahrzeugen der WiLi vs. der Privaten... Fast wie in einem :luck:-Stall teilweise ::)

Da muss man aber auch dazu sagen, dass die Busse der WL um ein Vielfaches öfter eingesetzt werden als bei den Privaten. Wenn man den Nachtverkehr noch mitrechnet und eine Pause von 45Min in der Garage, dann sind die Busse fast nonstop im Liniendienst. Es stimmt natürlich, dass die Fahrzeuge deutlich schmutziger sind, aber eben wegen dem Dauerbetrieb ist eine gründliche Reinigung eigentlich nur an Wochenenden möglich.

Bei privaten Unternehmen sind oft die Busfahrer selbst (!) für die Sauberkeit verantwortlich! Da wird dann an den Endstationen eben jede Heute-Zeitung entsorgt und beim Einsteigen mit Essen schon ein Mal ermahnt, dass das eigentlich nicht erlaubt wird und man aufpassen soll, dass man ja nichts fallen lassen soll usw. Ist natürlich auch bei zwei Türen eine leichtere Aufgabe, als bei drei Türen - und wenn man, wie bei den WL nicht für die Reinigung zuständig ist, dann schaut man auf so etwas ohnehin nicht.

65A

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 41
  • OS:
  • Mac OS X Mac OS X
  • Browser:
  • Safari 9.0 Safari 9.0
Antw:01.01.2018: Temporäre Übernahme des 92A/B durch die Wiener Linien
« Antwort #25 am: 27. März 2018, 09:52:57 »
Mittlerweile wurden die Linien 92A und 92B ab 02.07.2018 an Gschwindl vergeben!

Gestern kam es zu einem überraschenden Einsatz eines NL 220 MB am 92A:

Mit gestern gab es eine Änderung bei den Umläufen von 92A und 92B (zumindest Mo-Do wenn Ferien), konkret:
Ein Bus ist von 06:21 bis 13:47 am 92B und von 13:53 bis 18:24 am 92A
Ein Bus ist von 06:12 bis 13:49 am 92A und von 13:51 bis 22:00 am 92B
Am 92A sind beide Busse als Kurs 92A-06 unterwegs und fahren ab Kaisermühlen U wie folgt:
06 45*
07 10
08 45*
09 10* 40*
10 10* 40*
11 10* 40*
12 10* 40*
13 10* 40*
14 10* 40*
15 10* 40
16 45*
17 10
18 15*
* => nur bis Donaustadtbrücke U