Autor Thema: [RU] Russland  (Gelesen 7050 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

pTn

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 51
  • OS:
  • Mac OS X 10.11 Mac OS X 10.11
  • Browser:
  • Firefox 49.0 Firefox 49.0
[RU] Russland
« am: 19. Oktober 2016, 06:42:05 »
Um nicht x threads zu öffnen, mache ich jetzt mal einen Russland-Thread auf und beginne mit

Perm,

Dieses ist die östlichste Millionenstadt Europas und am Ural gelegen, hat auch ein O-Bus-Netzwerk, das mit den Nachfolgern der berühmten ZiU-9, den ZiU-682G betrieben wird und zur anderen Hälfte mit Nf-Fahrzeugen von Trolza. Bei den Bussen ist ein bunter Misch-Masch aus Fahrzeugen v.a. aus Deutschland und auch Österreich udn Norwegen zu bewundern.

mehr:
http://public-transport.net/trolley/Perm/

Harry

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 297
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Chrome 53.0.2785.143 Chrome 53.0.2785.143
Re: Russland
« Antwort #1 am: 19. Oktober 2016, 07:59:40 »
der MAN ist ein Ex-Havelbus

Linie 255

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 389
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 50.0 Firefox 50.0
Re: Russland
« Antwort #2 am: 19. Oktober 2016, 20:14:45 »
Was bei uns unzumutbar ist, ist für denen selbstverständlich ^-^ (Bild 1)

Harry

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 297
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Chrome 42.0.2311.135 Chrome 42.0.2311.135
Re: Russland
« Antwort #3 am: 19. Oktober 2016, 20:42:53 »
Was bei uns unzumutbar ist, ist für denen selbstverständlich ^-^ (Bild 1)

Da san a ned so deppat wie bei uns....

Linie 255

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 389
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 50.0 Firefox 50.0
Re: Russland
« Antwort #4 am: 19. Oktober 2016, 21:18:35 »
Zitat
Da san a ned so deppat wie bei uns....

So wahr ;D

Soundy

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 24
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 57.0 Firefox 57.0
Bus rast in Unterführung: Vier Tote in Moskau
« Antwort #5 am: 25. Dezember 2017, 19:12:45 »
Bus rast in Unterführung: Vier Tote in Moskau

In Moskau ist ein Linienbus in eine Unterführung gerast und hat vier Menschen getötet. Zunächst war von fünf Todesopfern die Rede gewesen, ein Mann konnte aber wiederbelebt werden. Zahlreiche weitere Personen wurden verletzt. Ein von einer Überwachungskamera aufgenommenes und im russischen TV ausgestrahltes Video zeigt die schrecklichen Momente des tragischen Unfalls. Laut dem Fahrer des Busses hatte das Bremssystem versagt.

Das Drama ereignete sich am Montag an der U-Bahn-Station Slawjanski Bulwar. Die Station befindet sich im Kutusowski Prospekt, einer Hauptstraße im Westen der russischen Hauptstadt, an der auch ein viel besuchtes Einkaufszentrum liegt. Behörden glauben russischen Medien zufolge aber nicht an einen Terrorakt. Es handle sich entweder um technisches Versagen oder um einen Fahrfehler, teilte die Moskauer Polizeiführung nach Angaben der Agentur Interfax mit.

Der 58-jährige Fahrer einer örtlichen Buslinie, der nach dem Unglück festgenommen wurde, sagte aus, dass die Bremsen versagt hätten. Der Bus habe sich seiner Schilderung nach von selbst wieder in Bewegung gesetzt, er habe das Fahrzeug nicht mehr stoppen können.

Videos in sozialen Netzwerken - wie dieses hier - zeigen nämlich, wie der Bus erst langsam durch eine Lücke zwischen anderen Fahrzeugen manövriert wird und dann die Treppe der Fußgängerunterführung hinab rast. Dies hatte Spekulationen über einen absichtlichen Hintergrund oder sogar Terrorakt verstärkt.

Mindestens zehn Rettungswagen waren am Unglücksort im Einsatz. In ersten Berichten war von fünf Todesopfern die Rede. Es sei aber gelungen, einen tot geglaubten Mann wiederzubeleben, berichteten örtliche Medien. Etliche weitere Menschen sollen nach Agenturberichten verletzt sein.

Spekulationen über Terrortat
Auf russischen Seiten im Internet wurde rasch über einen Terrorakt spekuliert. Untermauert wurden diese Spekulationen nicht zuletzt durch einen weiteren Vorfall in Russland, nachdem ein Bus in Kasan in eine Moschee gekracht war. Zu den Hintergründen ist allerdings noch nichts bekannt.

Moskau ist vor allem in den 2000er-Jahren immer wieder Schauplatz schwerer Anschläge gewesen. Im April dieses Jahres hatte ein islamistischer Selbstmordattentäter in der U-Bahn von St. Petersburg 14 Menschen und sich selbst in die Luft gesprengt.


Quelle und weitere Bilder: http://www.krone.at/1600206

Soundy

Pez

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 387
  • OS:
  • Windows NT 6.3 Windows NT 6.3
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Russland
« Antwort #6 am: 26. Dezember 2017, 19:15:28 »
Dafür sind sie mit der Sicherheit auch nicht so genau wie bei uns!

Angeblich hatte der Bus ein Bremsen versagen!

pTn

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 51
  • OS:
  • Mac OS X 10.13 Mac OS X 10.13
  • Browser:
  • Firefox 73.0 Firefox 73.0
Russland - Nowosibirsk
« Antwort #7 am: 31. März 2020, 21:25:35 »
Nowosibirsk, drittgrößte russische Stadt hat auch ein O-Bus Netz. Bei Besuch 2012 ließ sich der größte Teil der Flotte als "ZiU-9" Derivate in verschiedenen Formen bezeichnen. Niederflurfahrzeuge hielten allmählich Einzug.

mehr Bilder gibt es hier: https://public-transport.net/OBus/Novosibirsk/

[ Guests cannot view attachments ]

[ Guests cannot view attachments ]