Autor Thema: Störungen und Unfälle  (Gelesen 74639 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Harry

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 130
  • OS:
  • Mac OS X Mac OS X
  • Browser:
  • Safari 9.0 Safari 9.0
Re: Störungen und Unfälle
« Antwort #150 am: 18. Januar 2017, 12:51:58 »
@ Wiener Schwelle-> Der Betrieb am 86A war von 10:43 bis 17:33 eingestellt!

Gab es keine Tauschwägen in der Garage?

Nr.8930

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 34
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Chrome 55.0.2883.87 Chrome 55.0.2883.87
Re: Störungen und Unfälle
« Antwort #151 am: 19. Januar 2017, 09:57:48 »
@ Wiener Schwelle-> Der Betrieb am 86A war von 10:43 bis 17:33 eingestellt!

Gab es keine Tauschwägen in der Garage?

Die wirds bestimmt gegeben haben, grade an Sonntagen gibts Reserven in Überzahl. Je nach Entfernung von der Garage dauerts zwischen 30-60 Minuten, bis der Tauscher eintrifft. Danach gehts nur noch darum sich umlauftechnisch wieder korrekt einzusortieren.

Harry

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 130
  • OS:
  • Mac OS X Mac OS X
  • Browser:
  • Safari 9.0 Safari 9.0
Re: Störungen und Unfälle
« Antwort #152 am: 19. Januar 2017, 17:30:09 »
@ Wiener Schwelle-> Der Betrieb am 86A war von 10:43 bis 17:33 eingestellt!

Gab es keine Tauschwägen in der Garage?

Die wirds bestimmt gegeben haben, grade an Sonntagen gibts Reserven in Überzahl. Je nach Entfernung von der Garage dauerts zwischen 30-60 Minuten, bis der Tauscher eintrifft. Danach gehts nur noch darum sich umlauftechnisch wieder korrekt einzusortieren.

Wieso fuhr dann über 5 Stunden kein Bus?

Wiener Schwelle

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 9
  • OS:
  • Linux Linux
  • Browser:
  • Chrome 55.0.2883.91 Chrome 55.0.2883.91
Re: Störungen und Unfälle
« Antwort #153 am: 20. Januar 2017, 12:44:59 »
@ Wiener Schwelle-> Der Betrieb am 86A war von 10:43 bis 17:33 eingestellt!

Gab es keine Tauschwägen in der Garage?

Die wirds bestimmt gegeben haben, grade an Sonntagen gibts Reserven in Überzahl. Je nach Entfernung von der Garage dauerts zwischen 30-60 Minuten, bis der Tauscher eintrifft. Danach gehts nur noch darum sich umlauftechnisch wieder korrekt einzusortieren.

Wieso fuhr dann über 5 Stunden kein Bus?
6 Stunden und 50 Minuten!!!!!

Nr.8930

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 34
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Chrome 55.0.2883.87 Chrome 55.0.2883.87
Re: Störungen und Unfälle
« Antwort #154 am: 20. Januar 2017, 14:10:56 »
Eventuell ist ein Lenker ausgefallen.

85A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 447
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Firefox 60.0 Firefox 60.0
Antw:Störungen und Unfälle
« Antwort #155 am: 12. Juni 2018, 10:27:33 »
Seit 09.15: Gleisschaden Liechtenwerder Platz, SEV Augasse – Nußdorf.

[ Guests cannot view attachments ]

85A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 447
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Firefox 64.0 Firefox 64.0
Antw:Störungen und Unfälle
« Antwort #156 am: 01. Februar 2019, 10:59:08 »
09.13 Wegen eines Verkehrsunfalls im Bereich Petersplatz sind die Linien 1A , 2A in Fahrtrichtung Stephansplatz U bzw. Schwedenplatz U an der Weiterfahrt gehindert. Bus kracht gegen stehenden Betonmischer.

85A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 447
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 69.0 Firefox 69.0
Antw:Störungen und Unfälle
« Antwort #157 am: 26. September 2019, 19:42:57 »
In Wien-Leopoldstadt fuhr ein Buslenker offenbar die Haltestelle zu nah an und zerstörte das Häuschen.

https://www.heute.at/s/wiener-bus-rammt-haltestelle-beim-augarten-44385079 (mit Bildern)

4498

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 6
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Firefox 60.0 Firefox 60.0
Antw:Störungen und Unfälle
« Antwort #158 am: 04. Oktober 2019, 12:40:48 »
Heute 4.10.2019 früh gegen 7:40 - schadhafter Bus der Linie 28A oder 29A in der Haltestelle FR Floridsdorf S.

Leopoldauerstraße stadteinwärts komplett blockiert.

Ich war im Folgebus, der fuhr dann nach langer Wartezeit auf dem Gegenfahrstreifen am schadhaften Bus vorbei und hielt die "Haltestelle" dann nach der Hawlicekgasse ein.

Ich frage mich, wer baut Haltestellen so blöd, dass ein schadhafter Bus gleich die ganze Straße lahmlegt. Aber selbst bei einem normalen Haltestellenaaufenthalt melde ich ernste Zweifel an, ob so eine Haltestellenbauart mit §96 Abs 5 StVO überhaupt legal ist:

§95 (5): Wird durch eine Haltestelle des Kraftfahrlinienverkehrs die Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs beeinträchtigt, so hat die Behörde die Verlegung der Haltestelle zu verfügen. Das Recht der Konzessionsbehörde zur bedarfsmäßigen Festsetzung der Haltestellen von Kraftfahrlinien nach den hiefür geltenden Rechtsvorschriften bleibt unberührt. Das gleiche gilt für Haltestellen von Straßenbahnen.

schaffnerlos

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 65
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Chrome 76.0.3809.132 Chrome 76.0.3809.132
Antw:Störungen und Unfälle
« Antwort #159 am: 04. Oktober 2019, 13:31:01 »
Jo, der Bus ist halt in der Haltestelle schadhaft geworden. Hätte auch auf der Strecke sein können. Müssen jetzt deshalb alle Straßen in Wien vierspurig ausgebaut werden? Und die Haltestellen sind aus Sicherheitsgründen so situiert, damit die Straße überquerende Fahrgäste nicht gefährdet sind. Somit entspricht diese dem zitiertem StVO-Paragraphen.

Pez

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 298
  • OS:
  • Windows NT 6.3 Windows NT 6.3
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Störungen und Unfälle
« Antwort #160 am: 05. Oktober 2019, 14:14:57 »
Jo, der Bus ist halt in der Haltestelle schadhaft geworden. Hätte auch auf der Strecke sein können. Müssen jetzt deshalb alle Straßen in Wien vierspurig ausgebaut werden? Und die Haltestellen sind aus Sicherheitsgründen so situiert, damit die Straße überquerende Fahrgäste nicht gefährdet sind. Somit entspricht diese dem zitiertem StVO-Paragraphen.
So ist es!  ;)

4498

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 6
  • OS:
  • Mac OS X 10.14.6 Mac OS X 10.14.6
  • Browser:
  • Safari 13.0.3 Safari 13.0.3
Antw:Störungen und Unfälle
« Antwort #161 am: 05. November 2019, 19:31:16 »
Jo, der Bus ist halt in der Haltestelle schadhaft geworden. Hätte auch auf der Strecke sein können. Müssen jetzt deshalb alle Straßen in Wien vierspurig ausgebaut werden? Und die Haltestellen sind aus Sicherheitsgründen so situiert, damit die Straße überquerende Fahrgäste nicht gefährdet sind. Somit entspricht diese dem zitiertem StVO-Paragraphen.

Wer redet von vierspurigen Straßen? Hier wurde absichtlich in einer zweispurigen Straße eine für sonstige Verwendung unbrauchbare Insel gebaut, die ein Vorbeifahren verunmöglicht, auch für den nachfolgenden Linienbus.

Wodurch sind Fahrgäste gefährdet, die rechts aus dem Bus aussteigen, wenn links andere Fahrzeuge vorbeifahren?

Was den Zebrastreifen anbelangt, der hierbei durch den Bus "abgedeckt" wird, falls aussteigende Fahrgäste gleich vor dem Bus rüber wollen: Dafür gibt es eigene Vorschriften, und Zebrastreifen haben grundsätzlich laut Gesetz ampelgeregelt zu sein, wovon nur in Ausnahmefällen (!) abgegangen werden kann. Oder eh schon abgeschwächt formuliert: Wenns zu gefährlich ist, dann eben die vom Gesetz standardmäßig verlangte Ampel. Und wer schützt überquerende Fußgänger, wenn grad für 10 Minuten kein Bus die Straße blockiert?

Haltestellen haben eben nicht die Aufgabe, ein sicheres Fahrbahnüberqueren zu ermöglichen. Oder nennt mir bitte den Paragrafen, der das verlangt.

So ist es!  ;)
Ein wertvoller begründeter Beitrag, der echt Neues hier in die Diskussion einbringt.

85A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 447
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 70.0 Firefox 70.0
Antw:Störungen und Unfälle
« Antwort #162 am: 06. November 2019, 22:42:06 »
Zebrastreifen haben grundsätzlich laut Gesetz ampelgeregelt zu sein, wovon nur in Ausnahmefällen (!) abgegangen werden kann.

Quelle?

Pez

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 298
  • OS:
  • Windows NT 6.3 Windows NT 6.3
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Antw:Störungen und Unfälle
« Antwort #163 am: 07. November 2019, 09:01:10 »
Ein Schutzweg ohne Ampel, gilt als ungeregelter Schutzweg, der ist gekennzeichnet durch das Verkehrszeichen, ungeregelter Schutzweg, da gibt es hunderte in Wien!

coolharry

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 34
  • OS:
  • Windows NT 10.0 Windows NT 10.0
  • Browser:
  • Firefox 70.0 Firefox 70.0
Antw:Störungen und Unfälle
« Antwort #164 am: 12. November 2019, 11:56:37 »
Wer redet von vierspurigen Straßen? Hier wurde absichtlich in einer zweispurigen Straße eine für sonstige Verwendung unbrauchbare Insel gebaut, die ein Vorbeifahren verunmöglicht, auch für den nachfolgenden Linienbus.
Der grundsätzliche Sinn einer sogenannten Busschleuse. Zumindest einer nach Wiener Definition.

Wodurch sind Fahrgäste gefährdet, die rechts aus dem Bus aussteigen, wenn links andere Fahrzeuge vorbeifahren?
Fahrgäste wollen eventuell ein Ziel auf der anderen Straßenseite und haben die etwas blöde angewohnt sich dann ganz eng am Bus entlang zu kuscheln, sodass man diese kaum erkennen kann, wenn man eben an genau diesem Bus vorbei fährt.
Was den Zebrastreifen anbelangt, der hierbei durch den Bus "abgedeckt" wird, falls aussteigende Fahrgäste gleich vor dem Bus rüber wollen: Dafür gibt es eigene Vorschriften, und Zebrastreifen haben grundsätzlich laut Gesetz ampelgeregelt zu sein, wovon nur in Ausnahmefällen (!) abgegangen werden kann. Oder eh schon abgeschwächt formuliert: Wenns zu gefährlich ist, dann eben die vom Gesetz standardmäßig verlangte Ampel. Und wer schützt überquerende Fußgänger, wenn grad für 10 Minuten kein Bus die Straße blockiert?
Den Satz möchte ich in der STVO sehen. Ich zitiere hier STVO Paragraf 2 Absatz 12: Schutzweg: ein durch gleichmäßige Längsstreifen (sogenannte „Zebrastreifen“) gekennzeichneter, für die Überquerung der Fahrbahn durch Fußgänger bestimmter Fahrbahnteil;
Haltestellen haben eben nicht die Aufgabe, ein sicheres Fahrbahnüberqueren zu ermöglichen. Oder nennt mir bitte den Paragrafen, der das verlangt.
Explizit wirds nicht verlangt. Da aber für jede Haltestelle eine Behördenverhandlung vor Ort vorgeschrieben ist (Kraftfahrliniengesetz Paragraf 33 Absatz 1), wird dies wohl auch in den Entscheidungsprozess einfließen.

Und das bei einer Haltestelle Menschen eine Straße queren wollen liegt irgendwie in der Natur der Sache.