Autor Thema: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL  (Gelesen 42477 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

85A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 450
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 33.0 Firefox 33.0
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #30 am: 09. Dezember 2014, 22:43:34 »
An den Zuständen bei den Auftragslinien sieht man ja, wie das "nebenbei" erledigt wird. Was sich beispielsweise auf 22A und 71A abspielt, ist eines geregelten Stadtverkehrs unwürdig.

Tatsache ist: Die WL werden Zugriff auf die vorgeschriebenen Positionsdaten der Fahrzeuge haben. Was sie dann daraus machen, weiß ich nicht – der tatsächlichen Situation angepasste Fahrpläne wären jedenfalls ein Hit. Die Privaten haben offenbar nicht genug Mumm, sich gegen die schwachsinnigen und uneinhaltbaren Fahrplanvorgaben der WL aufzulehnen.

bus

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 144
  • Der Bushase
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #31 am: 10. Dezember 2014, 08:28:23 »
Wer zahlt, schafft an.

5er-Franzi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 184
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #32 am: 10. Dezember 2014, 09:18:40 »
An den Zuständen bei den Auftragslinien sieht man ja, wie das "nebenbei" erledigt wird. Was sich beispielsweise auf 22A und 71A abspielt, ist eines geregelten Stadtverkehrs unwürdig.
Sorry, aber ich habe keine Ahnung was du damit meinst.

Eine echte "Überwachung" im Sinne dessen dass es eine Leitstelle gibt die alle Auftragslinien am Bildschirm hat, sieht welcher Bus pünktlich ist, ist nur möglich wenn die Wiener Linien Echtzeitdaten geliefert bekommen von den Subfirmen. Dies ist aber noch für die nächsten Jahre nicht absehbar.

Bis dahin kann man nur Arbeiten wie bisher, dh der Lenker ruft bei Störungen den Revisor seiner Firma an und der meldet es weiter an die Betriebsinspektion der Wiener Linien. Was die BI dann genau macht mit der Information weißt ich auch nicht.

Bus33A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 353
  • Es sollte Bundesbad Alte Donau heissen...
  • OS:
  • Mac OS X Mac OS X
  • Browser:
  • Safari 8.0 Safari 8.0
    • Buslinienliste Wien
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #33 am: 10. Dezember 2014, 09:55:31 »
An den Zuständen bei den Auftragslinien sieht man ja, wie das "nebenbei" erledigt wird. Was sich beispielsweise auf 22A und 71A abspielt, ist eines geregelten Stadtverkehrs unwürdig.
Sorry, aber ich habe keine Ahnung was du damit meinst.

Eine echte "Überwachung" im Sinne dessen dass es eine Leitstelle gibt die alle Auftragslinien am Bildschirm hat, sieht welcher Bus pünktlich ist, ist nur möglich wenn die Wiener Linien Echtzeitdaten geliefert bekommen von den Subfirmen. Dies ist aber noch für die nächsten Jahre nicht absehbar.

Bis dahin kann man nur Arbeiten wie bisher, dh der Lenker ruft bei Störungen den Revisor seiner Firma an und der meldet es weiter an die Betriebsinspektion der Wiener Linien. Was die BI dann genau macht mit der Information weißt ich auch nicht.

Also werden etwa von euch etwa keine GPS Daten geliefert?

5er-Franzi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 184
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #34 am: 10. Dezember 2014, 11:09:03 »
Also werden etwa von euch etwa keine GPS Daten geliefert?
Es werden von keinem Subunternehmen Daten an die Wiener Linien geliefert, das weißt du doch. Derzeit ist nur vorgeschrieben die Vorbereitung für einen späteren Einbau einer "Blackbox". Diese muss aber erst von den Wiener Linien entwickelt werden.

Isolierter

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 28
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Firefox 34.0 Firefox 34.0
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #35 am: 10. Dezember 2014, 12:45:37 »
An den Zuständen bei den Auftragslinien sieht man ja, wie das "nebenbei" erledigt wird. Was sich beispielsweise auf 22A und 71A abspielt, ist eines geregelten Stadtverkehrs unwürdig.
Sorry, aber ich habe keine Ahnung was du damit meinst.

Dann bist Du offenbar unter Tags noch nie mit dem 71A gefahren. Rede mit ein paar Fahrgästen dort, dann weißt Du, was der 85A meint.

5er-Franzi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 184
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #36 am: 10. Dezember 2014, 12:56:20 »
Dann bist Du offenbar unter Tags noch nie mit dem 71A gefahren. Rede mit ein paar Fahrgästen dort, dann weißt Du, was der 85A meint.
Bin ich tatsächlich noch nie. Der 22A ist mir aber bestens bekannt. Jedoch weiß ich nicht was das für einen Zusammenhang mit der (schlechten) Überwachung haben soll.

Bus33A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 353
  • Es sollte Bundesbad Alte Donau heissen...
  • OS:
  • Mac OS X Mac OS X
  • Browser:
  • Safari 8.0 Safari 8.0
    • Buslinienliste Wien
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #37 am: 10. Dezember 2014, 14:14:05 »
AD 22A: Planzeit KGR-ASP: 18 Min. Mindestfahrzeit in Wahrheit: 23 Minuten. Er ist, aufgrund des gemeinen Fahrplans immer verspätet.
Das weißt du doch hoffentlich. Und fühle dich oder deine Firma jetzt bitte nicht irgendwie beleidigt oder angegriffen.  Es ist ja weder deine, noch deiner Firmas schuld...

Wenn jetzt die Linien 'überwacht' werden, müsste einer der 3 in der Leitstelle alle 15 Minuten drauf schaun, und eventuell auch Durchsagen, dass es auf der Linie 22A zu unregelmäßigen Intervallen kommt. Ein zweiter macht das selbe ganztags mit 71A. Und der dritte soll dann 5B, 7B, 16A, 17A, 19A, 20A, (20B), 33A, (34A), 37A, ... überwachen?? Das wird nix. Kann ich schon sagen. :/

5er-Franzi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 184
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #38 am: 10. Dezember 2014, 14:22:03 »
AD 22A: Planzeit KGR-ASP: 18 Min. Mindestfahrzeit in Wahrheit: 23 Minuten. Er ist, aufgrund des gemeinen Fahrplans immer verspätet.
Das weißt du doch hoffentlich. Und fühle dich oder deine Firma jetzt bitte nicht irgendwie beleidigt oder angegriffen.  Es ist ja weder deine, noch deiner Firmas schuld...

Wenn jetzt die Linien 'überwacht' werden, müsste einer der 3 in der Leitstelle alle 15 Minuten drauf schaun, und eventuell auch Durchsagen, dass es auf der Linie 22A zu unregelmäßigen Intervallen kommt. Ein zweiter macht das selbe ganztags mit 71A. Und der dritte soll dann 5B, 7B, 16A, 17A, 19A, 20A, (20B), 33A, (34A), 37A, ... überwachen?? Das wird nix. Kann ich schon sagen. :/

Die Durchsagen kannst du aber automatisch Einschalten und dann sind schon wieder 3 Personen "arbeitslos". Nochmal: Was genau diese 3 Herren tun sollen ist mir nach wie vor schleierhaft.

phil1296

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 74
  • OS:
  • Mac OS X Mac OS X
  • Browser:
  • Safari 8.0 Safari 8.0
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #39 am: 05. Januar 2015, 11:52:40 »
Ich habe den WL vor einiger Zeit geschrieben, und heute die Antwort bekommen, dass "die Gespräche mit diversen Betreibern bereits läuft."

5er-Franzi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 184
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #40 am: 05. Januar 2015, 12:10:12 »
Ich habe den WL vor einiger Zeit geschrieben, und heute die Antwort bekommen, dass "die Gespräche mit diversen Betreibern bereits läuft."

Mit uns hat noch niemand gesprochen. ;)

phil1296

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 74
  • OS:
  • Mac OS X Mac OS X
  • Browser:
  • Safari 8.0 Safari 8.0
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #41 am: 05. Januar 2015, 13:43:32 »
Hätte ich mir auch nicht anders erwartet... :ugvm:

Bus33A

  • Lenker
  • ***
  • Beiträge: 353
  • Es sollte Bundesbad Alte Donau heissen...
  • OS:
  • Mac OS X 10.10.1 Mac OS X 10.10.1
  • Browser:
  • Safari 8.0.2 Safari 8.0.2
    • Buslinienliste Wien
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #42 am: 05. Januar 2015, 15:12:32 »
Diverse Betreiber. Das sind wohl Zuklin, Pletter, Lohberger, und das Salzamt.  ;D Wenn die Überwachung wirklich kommen würde, hätten sie es ja gerade mit 20A und den 40er Bündel starten müssen... Wenn jetzt erst Gespräche kommen (sollen), dann wird das sicher genau so viel wie das RBL für die Privaten... ::)

bus

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 144
  • Der Bushase
  • OS:
  • Windows Vista/Server 2008 Windows Vista/Server 2008
  • Browser:
  • Firefox 34.0 Firefox 34.0
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #43 am: 05. Januar 2015, 16:17:08 »
Langsam langsam, Österreich fängt erst wieder ab Mittwoch zu arbeiten an.  ;D

5er-Franzi

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 184
  • OS:
  • Windows 7/Server 2008 R2 Windows 7/Server 2008 R2
  • Browser:
  • Mozilla compatible Mozilla compatible
Re: GPS und Überwachung durch die Disponenten der WL
« Antwort #44 am: 05. Januar 2015, 16:19:29 »
Langsam langsam, Österreich fängt erst wieder ab Mittwoch zu arbeiten an.  ;D

Dann werden hoffentlich auch die Wiener Linien aktiv bezüglich Aushangfahrplänen auf den Linien wo es seit 1.1. Neuerungen gibt.