Autobusforum

Autobus Wien => Chronik => Thema gestartet von: 39A am 14. Juli 2014, 22:16:38

Titel: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 39A am 14. Juli 2014, 22:16:38
Ein besonderes Kuriosum im Autobusbetrieb ist die Anzeige der Endstation Ödenburger Straße. Während das Ö funktioniert, zeigen die Busse das ß keinesfalls an: Bei einigen wird stattdessen ein großes B ausgegeben, bei anderen einfach ein Leerfeld. Diesen Zustand gibt es schon immer mit den neuen Anzeigen. Wer fühlt sich (nicht) dafür verantwortlich, solche Fehler zu beseitigen?

[attach=1]
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Isolierter am 15. Juli 2014, 07:50:46
Ein besonderes Kuriosum im Autobusbetrieb ist die Anzeige der Endstation Ödenburger Straße. Während das Ö funktioniert, zeigen die Busse das ß keinesfalls an: Bei einigen wird stattdessen ein großes B ausgegeben, bei anderen einfach ein Leerfeld. Diesen Zustand gibt es schon immer mit den neuen Anzeigen. Wer fühlt sich (nicht) dafür verantwortlich, solche Fehler zu beseitigen?

Ist das am Seitendisplay nicht ein ß, oder ein großes B? Gibt es das Problem dann nur auf den Frontdisplays?
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: zwergotter am 15. Juli 2014, 08:06:36
Auf einigen Anzeigen sieht das ß tatsächlich recht verformt aus, fast wie ein B. Ich finde leider gerade kein Foto davon. Betrifft auch "Groß-Enzersdorf".
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 85A am 15. Juli 2014, 09:45:17
Ein besonderes Kuriosum im Autobusbetrieb ist die Anzeige der Endstation Ödenburger Straße. Während das Ö funktioniert, zeigen die Busse das ß keinesfalls an: Bei einigen wird stattdessen ein großes B ausgegeben, bei anderen einfach ein Leerfeld. Diesen Zustand gibt es schon immer mit den neuen Anzeigen. Wer fühlt sich (nicht) dafür verantwortlich, solche Fehler zu beseitigen?

Ist das am Seitendisplay nicht ein ß, oder ein großes B? Gibt es das Problem dann nur auf den Frontdisplays?
Hier am Seitendisplay ist es tatsächlich ein dem ß zumindest ähnliches Zeichen. Womöglich handelt es sich um ein β. Das würde auch den seltsamen Umstand erklären, dass es einen Zeichensatz gibt, der die Umlaute richtig darstellen kann, ein scharfes s jedoch nicht.

Wie dem auch sei, es ist haarsträubend, dass dieser Fehler seit der Inbetriebnahme dieser Busse ungeändert existiert und niemand den Funken einer Anstrengung aufwendet, ihn zu beheben. :ugvm:
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Bus33A am 15. Juli 2014, 15:11:26
Es gibt verschiedenste Fälle beim ß. Entweder es ist ein zusammengeschußtertes ;) (Seitenanzeige des 29A (NG243) zeigt Groβ feldsiedlung). Bei den MAN am 26A steht es meist richtig (Groß-Enzersdorf) und der 31A fährt halt wie erwähnt zur Ödenburger Stra  e. (Einmal sah ich einen zur odenburger straBe  ::) und ein anderes mal einen mit ödenburger Strasse). Die WL müssen da recht unfähig sein, was die Technik betrifft.  :down:
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: zwergotter am 15. Juli 2014, 17:23:42
Das würde auch den seltsamen Umstand erklären, dass es einen Zeichensatz gibt, der die Umlaute richtig darstellen kann, ein scharfes s jedoch nicht.
Naja, ß gibt es nur auf Deutsch (und eventuell Luxemburgisch, weiß nicht), die Zeichen ä, ö und ü hingegen in vielen anderen Sprachen.

Aber seit heute (?) steht eh Großjedlersdorf Jochbergengasse am 31A oben. :up:
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Harry am 16. Juli 2014, 03:05:50
Jochbergengasse würde reichen
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Isolierter am 16. Juli 2014, 07:34:22
Jochbergengasse würde reichen

Und wer kennt bitte eine Jochbergengasse?
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: zwergotter am 16. Juli 2014, 08:34:04
Jochbergengasse würde reichen
Die Endstation heißt jetzt aber wirklich "Großjedlersdorf, Jochbergengasse"!

Und wer kennt bitte eine Jochbergengasse?
Und die Ödenburger Straße (genauso nur eine lokale Erschließungsstraße) wäre ohne 31A-Zielschild so viel bekannter?
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Bus33A am 16. Juli 2014, 10:06:45
Dank der Schule Ödenburger Straße ist diese doch recht bekannt!
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Harry am 16. Juli 2014, 10:09:19
Jochbergengasse war immer die Endstation, sie wird auch angesagt, somit hätte Jochbergengasse allemal gereicht. 
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 39A am 16. Juli 2014, 12:46:17
Aber seit heute (?) steht eh Großjedlersdorf Jochbergengasse am 31A oben. :up:
So kann man das Problem freilich auch lösen :)
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 85A am 16. Juli 2014, 17:55:39
Jochbergengasse würde reichen

Und wer kennt bitte eine Jochbergengasse?

Busfreaks und Haltestellenfetischisten. ;D
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: zwergotter am 19. Juli 2014, 16:53:09
 ::)
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 39A am 21. August 2014, 09:56:55
Dieser 13A fährt nur teilweise zum Hauptbahnhof :D

[attach=1]
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 264 am 16. März 2020, 18:43:27
Ein schönes Lehrbeispiel für "Welche Farben sind nicht fahrplantauglich?": Die 32A-Kurse über die Mayerweckstraße tragen eine derartig helle Farbmarkierung die am Aushang, dass es so gut wie nicht ersichtlich ist um welche Kurse es sich handelt besonders wenn der Aushang der Sonne ausgesetzt ist. Selbst bei der PDF-Version erkennt man fast nix aber vielleicht ist das auch ein Test der WL ob der Bildschirm richtig kalibriert ist. Warum man sich ausgerechnet für diese Farbe nach Blau und Hellrot entschieden hat wissen wohl nur die Schweinderl-Götter.  :luck:
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 264 am 24. März 2020, 22:45:02
Aufgrund der Umstellung der Fahrpläne sind die Linien 7B, 28A, 79B, 88A, 95A und 96A derzeit eingestellt. Die supertolle WienMobil-App hatte heute aber trotzdem sämtliche "Echtzeiten" drinnen.  :fp: :luck:
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Landstraße am 25. März 2020, 18:11:06
Könnte man den Thread eventuell mit diesem hier zusammenlegen? http://www.autobusforum.at/index.php?topic=109.0
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Omnibus am 26. März 2020, 17:32:26
Könnte man den Thread eventuell mit diesem hier zusammenlegen? http://www.autobusforum.at/index.php?topic=109.0

Erledigt!
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Landstraße am 26. März 2020, 19:10:51
Vielen Dank!
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 264 am 27. August 2020, 21:11:55
Bauarbeiten im 20. Bezirk haben weitreichende Auswirkungen bis runter in den 23. Bezirk!
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Bus33A am 28. August 2020, 07:45:13
Auch Hetzendorf und Fl(orids)dorf scheinen untrennbar zusammenzuhängen:
[attach=1]
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 63A am 21. Juni 2021, 19:48:31
Nun einmal ein positives Beispiel ->
Auf der Linie 7A sind seit Beginn der Rohrleitungsarbeiten auf der Ruckergasse neue provisorische Stationszettel drinnen die darauf hinweisen dass der 7A über die Aichholzgasse umgeleitet wird  :up:
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 63A am 23. Juni 2021, 11:09:04
Nun von mir eine Frage:
Wieso hat man bei den Linien 7A,8A und 62A den Ausdruck "in Richtung Meidling S-Bahn" verwendet,obwohl die Anzeigen Philadelphiabrücke U S zeigten? Ich weiß eh,dass diese die Busbucht Eichenstraße angefahren haben aber man hätte auch z.B bei der Station Gesundheitszentrum Süd (63A) sagen können "zur Linie 7A in Richtung Philadelphiabrücke U S". Wäre halt aufgrund der Orientierung sinnvoller gewesen aber nun ja das ist schließlich vorbei.
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 63A am 24. Juni 2021, 12:36:12
In manchen Haltestellen wo RBL-Displays nötig sind bleiben sie einfach aus wie z.B bei der 10A-Hst Schönbrunn.Und vorallem am Stadtrand gibt es ganz wenige was wirklich ein Sauhaufen ist  :luck: :luck:
Gibt es so wenige davon um manche Haltestellen auszurüsten?
Und bei den manchen Fahrplänen kennt sich kein Mensch mehr aus und daher wäre es sinnvoll zumindest am Stadtrand (egal ob die Wiener Linien diese Linien betreiben oder nicht) die RBL's hinzufügen.
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 63A am 27. Juni 2021, 08:21:30
Ich habe gestern nämlich eine Mitfahrt vom 13A geschaut (Errinerung   ;D) und als der Bus die Pilgramgasse erreichte war ich erstaunt: "Pilgramgasse...Umsteigen zu U4 in Richtung Possingergasse,14A). Das Video wurde zwar 2016 gedreht aber es hat sich sicherlich nicht geändert. Die in den 15. wollen bitte in die Rapidler-Linie umsteigen  ;D
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 63A am 05. Juli 2021, 22:50:26
Der Fahrplan für den 52E wurde immer noch nicht online veröffentlicht  :bh: Dieses Sauhaufen muss endlich ist weg und der alte Glanz der Wiener Linien vor 2000 zurück!

Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: Bus33A am 06. Juli 2021, 00:48:35

Der Fahrplan für den 52E wurde immer noch nicht online veröffentlicht  Dieses Sauhaufen muss endlich ist weg und der alte Glanz der Wiener Linien vor 2000 zurück!
Vor 2000 hättest halt gar keinen Fahrplan online gefunden! Und auch nicht hier abrufen können: https://p2w.vor.at/api/pdf/ttb?line=vor:2352E:%20:H:j21:1
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 63A am 19. August 2021, 08:35:43
Der N6 wird ja derzeit (seit 3.8.2021 - Dezember) aufgrund von Gleisbauarbeiten in der Quellenstraße über die Gudrunstraße umgeleitet. Jedoch weiß WienMobil offensichtlich nichts davon (siehe Screenshot):
Titel: Antw:Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
Beitrag von: 63A am 24. September 2021, 21:06:32
Heute fuhren/fahren die meisten Busse (von den WL) ohne Liniennummer am vorderen Zielschild,die Stationsansagen funktionieren zum Teil nicht und die Entwerter sind zum Teil gesperrt. Grund sind laut nv-Wien.at Software-Updates.